©TV Naturpark Pöllauer Tal

Themengärten Pöllauberg

Blühende Gärten, Parks und Blumen sind fester Bestandteil der Landschaft des Naturparks Pöllauer Tal. In Pöllauberg wurden mit viel Liebe 10 verschiedene, frei zugängliche Themengärten geschaffen. Diese geben Ihnen auf phantasievolle Weise Einblick in die Kultur und Land(wirt)schaft des Naturparks.

Schnapsgarten: Man muss nicht von den Edelbränden gekostet haben, um von den Zerrspiegeln und Wackeltischen berauscht zu sein.
Kräutergarten: Traditionelle Küchen- und Heilkräuter zeigen, dass wirklich für jeden Zweck ein Kraut gewachsen ist.
Frommer Garten: Gottesgnadenkraut, Engelwurz und Johanniskraut, doch dazwischen blüht die Teufelskralle!
Rosengarten: Rosen sind ein Sinnbild für Liebe. Deshalb gilt hier: Betreten auf eigene Gefahr! Für romantische Erlebnisse übernehmen wir keine Haftung.
Fasangarten (Hotel-Restaurant Waldhof Muhr***): Ein einzigartiges Haus für einzigartige Tiere. Wussten Sie, dass der bunt schillernde Vogel aus dem fernen Asien stammt? Dieser Garten ist von Pöllauberg in 1,5 Stunden zu Fuß zu erreichen.
Weitere blühende Ideen finden Sie im Weingarten, Blumengarten, Zimmer mit Aussicht, Jahreszeitengarten und im Blumentiergarten und im Bienen- und Schmetterlingsgarten.

Informationen:
Rundweg
: Dauer reine Gehzeit ca. 45 Minuten
Höhendifferenz: 20 m
Länge: 2 km
Tipp: Parken Sie bei der Naturparkarena (Freizeithalle) und spazieren Sie über den Kogelweg nach Pöllauberg (10 min).
Koordinaten Wanderkarte: C3
Öffnungszeiten der Gärten: 01. April bis 31. Oktober
Eintritt: frei
Führungen: gegen Voranmeldung beim Tourismusverband (Unkostenbeitrag)
Übersichtskarte für Themengärten Pöllauberg

Tipp: Im Garten "Zimmer mit Aussicht" finden Sie eine der 7 Hirschbirn-hirsch'n-Themeninseln zum Thema Pöllauer Hirschbirne.
Stationsprogramm bei der Themeninsel "...Geschmack und Weitblick": Genuss saisonaler Köstlichkeiten, Geschichten aus der Region und zum Landschaftsfenster sowie persönliches Kennenlernen der Gastronomen im Berggasthof König, Gasthof Goger „Zum Jagawirt“ und Bergstub’n zu den jeweiligen Öffnungszeiten.