Naturpark Pöllauer Tal | Schloss 1 | 8225 Pöllau
T: +43 3335 4210
E: info@naturpark-poellauertal.at
W: www.naturpark-poellauertal.at

33. Internationale Radjugendtour Oststeiermark von 22.-26. 8. in der Region Oststeiermark

Das größte Jugendrennen in Europa!


Dieses 276 km lange und über fünf Tage führende Etappenrennen gilt als größte Prüfung in der Altersklasse U17.

Radjugendtour Pöllau ©Christine Schwetz

Epilog in Bad Waltersdorf, wo es überraschender Weise einen österreichischen Doppelsieg zum Auftakt gab. Tagesschnellster beim Prolog, einem 1700m langen Einzelzeitfahren in Bad Waltersdorf und erster Träger des grünen Führungstrikots ist der Wiener Tim Wafler (Stanger Kitzbühel). Zweiter wurde  der Österreicher Stefan Marbler und dritter Jerome Jentgen aus Luxemburg (Siehe Bildergalerie).

In der zweiten Etappe bewältigten die Radfahrer am Donnerstag 23.8.  64 Kilometer von Fürstenfeld nach Stubenberg.

 

Internationale Radjugendtour ©Christine Schwetz

Am Freitag 24.8. erfolgte der Start der Internationalen Radjugendtour Oststeiermark in Pöllau im Naturpark Pöllauer Tal. An Dramatik ließ diese Etappe nichts zu wünschen übrig. Nach heftigen Regenfällen zu Mittag konnte die Teamvorstellung beinahe schon bei Sonnenschein am Hauptplatz in Pöllau stattfinden. Dann ging die zweite Etappe von Pöllau nach Anger mit einer Streckenlänge von ca. 71 km los. Viele Stürze und viele Defekte präten die Tour. Nach einem Sturz des Deutschen Marco Brenner lief er Gefahr das Führungstrikot zu verlieren. Leider konnte er nur noch wenige Sekunden von dem anfänglich zweiminütigen Vorsprung ins Ziel retten. Starke Attaken fuhr in der zweiten Etappe das belgische Team und rittern mit dem deutschen Team um den Gesamtsieg. Joris Buters, Holland, musste mit einem Armbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Das hohe Tempo, Schnitt 43,6 km/h und die schlechten Wetterverhältnisse waren für die jungen Sportler sehr herausfordernd. Als erster ging Siebe Deweirdt (Belgien) vor Tim Wafler (Österreich) und Robin Orins (Belgien) durchs Ziel. Paul Buschek, der an mehreren Ausreißversuchen beteiligt war, wurde zum aktivsten Österreicher gekürt (Siehe Bildergalerie).

Derzeitiges Gesamtergebnis: 1.Brenner 3:13:17 Std., 2.van Oosten + 28 sec., 3.Siebe Deweirdt, + 1:48 min, …..23. Lukas Grießer, + 3:09 min., 24. Lucas Zauchner, + 3:16 min., 30. Bernd Lube, Ö, +3:36 min.

VIDEO – Bericht von der zweiten Etappe.

 

Die dritte Etappe erfolgt von Miesenbach nach Vorau, der schwerste Abschnitt der Rundfahrt. und am Sonntag geht der internationale Radbewerb mit der Strecke von Weiz nach Passail zu Ende.

 

Alle Bericht der einzelnen Tagesetappen sowie Ergebnisse finden Sie hier.

 

Endergebnis 33. Intern.Radjugendtour Oststeiermark:

  • 1. Marco Brenner, 6:59:50 Std.,
  • 2. Van Oosten, + 18 sec.,
  • 3. Orins, + 1:56 min,
  • 4. Svrcek, + 2:25 min, ……….
  • 21. Grießer, + 6:17 min.,
  • 26. Lube, + 8:04 min, …
  • 35. Paul Buschek, Ö, + 12:10 min.Wir gratulieren Marco Brenner recht herzlich zum Sieg und zum Geburtstag. 👍😀🎶

 

Fakten:

  • 4 Etappen in der Oststeiermark sind topografisch anspruchsvoll:
  • 13 Bergwertungen
  • 200 Höhenmeter
  • 22 Mannschaften aus 15 Ländern
  • 130 Radfahrer

 

Das Programm der 33. Internationalen Radjugendtour Oststeiermark:

  • Prolog: Mannschaftszeitfahren Bad Waltersdorf (1,7 km)
  • Etappe: Fürstenfeld – Stubenberg (63,8 km)
  • Etappe: Pöllau – Anger (70,8 km, 660 Höhenmeter)
  • Etappe: Miesenbach – Vorau (75,5 km)
  • Etappe: Weiz – Passail (64,6 km)

Hier zu den Etappen- und Gesamtergebnisse, Videos der Streckenführung (einfach auf relieve klicken)

 

 

Rückblick auf 32. Internationale Radjugendtour Oststeiermark allgemein

Rückblick auf 32. Internationale Radjugendtour Oststeiermark Start von Pöllau

 

 

 

Urlaubsangebote