Tourismusverband Oststeiermark | Geschäftstelle Naturpark Pöllauer Tal | Schloss 1 | 8225 Pöllau
T: +43 3335 4210
E: info@naturpark-poellauertal.at
W: www.naturpark-poellauertal.at

Aktuelles: Tourismusverband Oststeiermark

Tourismusstrukturreform 2021


Ab 1. Oktober wird die neu aufgestellte Erlebnisregion Oststeiermark mit gebündelten Kräften in eine gemeinsame Zukunft gehen. Dabei soll die bestehende Positionierung der Oststeiermark als Garten Österreichs, die sich in allen Angeboten der Region widerspiegelt, weiter ausgebaut werden und im Mittelpunkt des neuen Markenauftritts stehen.

Aupark, @ Helmut Schweighofer

Letztes Jahr begann LR Eibinger-Miedl und das Land Steiermark  mit der Tourismusstrukturreform. Um die Wettbewerbsfähigkeit und die Effizienz des steirischen Tourismus zu steigern, wurde mit Beginn diesen Jahres dessen Umstrukturierung begonnen. So ersetzen ab 1. Oktober elf Erlebnisregionen die 96 Einzelverbände. Auch die 14 Tourismusverbände in der Oststeiermark haben sich dem Reorganisationsprozess gestellt und treten nun gemeinsam als Erlebnisregion Oststeiermark auf. Andreas Friedrich, Obmann des Oststeiermark Tourismus sieht diese Entscheidung positiv: „Auch wenn uns die Tourismusstrukturreform viel abverlangt hat, sind wir während des Prozesses noch enger zusammengewachsen. Ich bin mir sicher, dass sich die gemeinsame harte Arbeit ausgezahlt hat und wir gestärkt und innovativ in die Zukunft gehen“. Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl sieht durch die Reform große Potentiale für die Steiermark und die neuen Erlebnisregionen: „Mit der neuen Struktur der Tourismusverbände wird das Grüne Herz Österreichs künftig noch schlagkräftiger im Werben um Gäste auftreten können. Darüber hinaus werden sich die neuen Erlebnisregionen aber auch nach innen positiv auswirken, indem wir künftig den Tourismusbetrieben und den Gästen in der Oststeiermark noch besseres Service anbieten können.“

Seit im März der Fusionsprozess offiziell gestartet wurde, hat sich viel getan: Das gesamte Jahr über haben eigens installierte Gremien in produktiven Treffen die Ausrichtung der Erlebnisregion diskutiert. Neben der Vision und den Zielen wurden Handlungsempfehlungen ausgearbeitet, die den Weg für die gemeinsame Zukunft bilden. Als Koordinatorin fungierte Melanie Koch, Geschäftsführerin Verein Oststeiermark Tourismus. „Die Oststeiermark hat so viel zu bieten. Deshalb war es im Reformprozess für uns die größte Herausforderung, diese Vielfalt in Worte zu fassen und in konkrete Handlungs- und Geschäftsfelder einzuteilen. Durch die enge Zusammenarbeit der Gremien konnten wir diese Aufgabe jedoch meistern und freuen uns nun als starke Erlebnisregion mit gemeinsamer Vision aufzutreten“, so Koch.

Landschaft, © Buchberger

Die Oststeiermark – der Garten Österreichs
Die Bezeichnung Erlebnisregion ist für die Oststeiermark mehr als nur passend. Daher hat sich die Region dazu entschlossen, die Themenschwerpunkte als Erlebnisfelder zu bezeichnen, die ganz dem inhaltlichen Markenbild und somit der Logik „Garten Österreichs” folgen. So werden in Zukunft Angebote forciert, die den thematischen Schwerpunkt entsprechen: „Garten der Ruhe und Inspiration, Garten der Bewegung und Garten der Kulinarik und Kulturgenüsse”.

Denn in Bezug auf das inhaltliche Markenbild hat sich das Kern- und Strategieteam darauf geeinigt, die Oststeiermark als die „bunte Vielfalt des Ruhe- und Inspirations-, Genuss- und Bewegungsgartens Österreichs“ zu positionieren. Die Werte der Region – steirisch herzlich, behutsam und unverfälscht – werden sich noch stärker in Text und Bild widerspiegeln. Die Oststeiermark, der Garten Österreichs, soll künftig in all den bunten Themen-Gärten spürbar erlebt werden und steht für Lebendigkeit, steirische Herzlichkeit, Echtheit und Qualität.

Die Marke „Erlebnisregion Oststeiermark“ soll künftig als Familienmarke geführt werden. Das bedeutet, dass die Erlebnisregion Oststeiermark als Dachmarke fungieren wird, unter der die bestehenden Regionsmarken in ihrer ganzen Stärke weitergeführt werden, wie z.B. Naturpark Pöllauer Tal im Garten Österreichs, usw.
Der Reformprozess wurde am 29. September durch das zweite Tourismusforum abgerundet. Link zum Nachsehen: https://www.oststeiermark.com/service/strukturreform.html
Das bedeutet jedoch nicht, dass die Arbeit rund um die Erlebnisregion Oststeiermark nun vorbei ist. Bis Ende des Jahres werden in den einzelnen Geschäftsstellen (ehemaligen TVBs) die aktuellen Marketingpläne bzw. das 2020 beschlossene Budget umgesetzt.

Vielmehr ist es der Startschuss, die Handlungsempfehlungen gemeinsam umzusetzen, um als Erlebnisregion Oststeiermark stark in die Zukunft zu gehen.

 

Die erste gemeinsame Vollversammlung fand am 19.10.2021, 17:00 in der Oststeirer-Halle in Pischelsdorf statt.

Hier zur Einladung. Hier zur Kundmachung

 

Kommission des Tourismusverbandes Oststeiermark

Die Kommission besteht aus den 3 Wahlvorschlagsgruppen mit jeweils 4 Mitgliedern und 4 Ersatzmitgliedern (=Vertreter der Wirtschaft) und aus
44 entsendeten GemeindevertreterInnen und 44 Ersatzmitgliedern

Strategieplanungsbeirat

  • Vorstand Oliver Felber
  • Stv.Hermann Retter
  • Finanzreferent Erhard Pretterhofer
  • Bgm. Alexander Allmer
  • Matthias Maier
  • Peter Ochensberger
  • Bgm. Hermann Pferschy
  • Gerald Pilz
  • Vertretung Hartbergerland
  • alle ehemaligen GeschäftsführerInnen der Teilregionen
Urlaubsangebote