Naturpark Pöllauer Tal | Schloss 1 | 8225 Pöllau
T: +43 3335 4210
E: info@naturpark-poellauertal.at
W: www.naturpark-poellauertal.at

Das war der Pöllauer Genussfrühling 2019

am 27.4.2019 im Naturpark Pöllauer Tal


Spitzenmäßig besucht war er wieder, der 11. Pöllauer Genussfrühling. Kein Wunder, denn hier zeigten heimische Gastronomen und Betriebe auf, was das Pöllauer Tal so zu bieten hat.

PGF 2019 ©Christine Schwetz

Da sperrten neben Gourmets und Feinschmeckern auch die zahlreichen Ehrengäste darunter Landesrat Anton Lang in Vertretung von Herrn Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Nationalratsabgeordneter Mag. Dr. Klaus Uwe Feichtinger in Vertretung von Landeshauptmann-Stellvertr. Mag. Schickhofer, Landesrat Anton Lang, Obfrau GenussRegion Österreich Margareta Reichsthaler, BGM Johann Schirnhofer, BGM Johann Weiglhofer, Vorsitzender TV NUP PT Hans- Jürgen Pailer, GF Mag. Christine Schwetz, Obmann Naturparkverein Franz Grabenhofer, Mostsommelière Cornelia Jansel und Pfarrer Ibounigg Augen, Mund und Ohren weit auf.

Gleich zu Beginn erreichte der Pöllauer Genussfrühling seinen ersten Höhepunkt. Nach den Begrüßungsworten der Ehrengäste, überreichte die Obfrau der GenussRegionen Österreich Frau Margareta Reichsthaler gemeinsam mit Christine Schwetz und Alois Pöltl die Treueurkunden. Dank und Anerkennung für die langjährige Treue beim Bezug von Most- und Saftspezialitäten an Familie Hubmann, Retter und Friedrich.

Danach wurde aufgespielt von der Hirschbirn Musi, Hagl Musi, Violinen Klänge und Harmonika Klänge und die kulinarischen Spezialitäten genossen:

2019 Pöllauer Genussfrühling ©Markus Lang

Von Steirerburger bis NussGenussTeller

Vom Steirerburger von der Fleischerei Buchberger, einem feinen Erdbeer-Spargelsalat mit edelstem Mandelöl der Ölmühle Fandler, Tatar von der Goldforelle vom Restaurant Haider über das zarte Steirische Wurzelfleisch vom Hotel-Restaurant Grüne Au, der hausgemachten Erdäpfelwurst vom Gasthof-Restaurant Hubmann, des bodenständigen Lammragouts von Berggasthof König und heißen Brat- und Selchwürstel von der Familie Rechberger und dem Original Pöllauer Mugl von der Bäckerei Uitz um nur einige zu nennen, reichten die Köstlichkeiten der Schmankerlstraße.
Aber auch Gäste aus anderen Regionen durften sich an die Verfeinerung der regionalen Produkte machen. So präsentierte etwa das Genusshandwerk ein Pöllauer Rinderbackerl auf Rahmpolenta, das auf der Zunge zerging. Die GastGenussRegion „Mittelburgenländische Kaesten und Nuss“ verwöhnte mit einem NussGenussTeller die erprobten Gaumen, als Gastregion für Naturparkspezialitäten war aus dem Naturpark Südsteiermark „Martin´s-Das schmeckt“ mit verschiedensten Cremelikören vertreten. Weites fanden sich Gastbetriebe wie Josef Vielfalt mit Aroniaprodukten und Brunnis Genusshof mit verschiedensten Salzen ein.
Die heimischen Buschenschänke Haubenwaller, Kogler, Spindler und Weingasthof König kredenzten ausgezeichnete Weine. Der Hofladen Familie Muhr, der Naturpark-Bauernhof Pöltl und die Familie Laschet boten Edelbrände und hausgemachte Säfte an. Die Schüler des Polytechnikums waren mit selbstgemixten Säften wie dem Naturparkflip, Klimahirsch usw. Meindl mit Kaffeespezialitäten und Brauerei Gratzer mit Naturbieren mitunter mit der neuersten Kreation „Adelheid“ mit dabei.

Ausstellung von Kultur, Kunst und Handwerk

Jede Menge Kultur bot die Kirchen- und Schlossführung, Führung im Museum Echopysics und der Stand der Schlösserstraße mit den hochherrschaftlichen Bauten und den Geheimnissen, die ihnen zugrunde liegen. Dazu durften die Besucher außergewöhnliche Werkstücke von Kunsttischler Andreas Hirt, die wunderschönen Trachten der Trachtenschmiede Elisabeth Pirchheim bewundern oder Einblick in das alte Handwerk des Korbbindens nehmen. Wichtige Informationen gab es von den Sewminarbäuerinnen zu den Themen Klimaschutz, Fußabdruck und Superfruits und vom Bienenzuchtverein zu der Wichtigkeit und dem Wirkungskreis der Biene.

Einen weiteren ihrer Höhepunkte fand die Veranstaltung mit der kommentierten Mostverkostung der charmanten Most-Sommelière Cornelia Jansel anlässlich des „Tag des Mosts“ am 28.4.2019.

Dass das Schloss im Inneren und im Äußerem der fantastischen Naturpark-Landschaft nahekam, dafür sorgte die Baumschule Loidl mit ihrer Pflanzen-Vielfalt. Als Klima- und Energiemodellregion machte der Naturpark außerdem darauf aufmerksam, wie schützenswert die einzigartige Biodiversität der Region ist.

Unterstützt wurde der diesjährige Pöllauer Genussfrühling von der Marktgemeinde Pöllau, der Raiffeisenbank, dem Land Steiermark, der Ölmühle Fandler und der Baumschule Loidl.

 

Neues Erlebnis- und Gruppenprogramm für den Urlaub 

Bestimmt hat sich auch diesmal der eine oder andere Gast nicht nur in die regionale Kulinarik verliebt und plant schon seinen nächsten (Kurz-)Urlaub im Naturpark Pöllauer Tal mit Natur, Kultur und Genuss pur aus dem neuen Naturpark Erlebnis- und Gruppenprogramm.

 

 

Bild von Markus Lang: Die Aussteller Pöllauer Genussfrühling 2019

 

 

Bild von links nach rechts:

  1. Reihe: Cornelia Jansel, Most-Sommelière, Grete Stelzer-Hubmann vom GH Restaurant Hubmann, Andreas Friedrich von GH Friedrich, Ulli Retter von **** Retter Hotel Bio Restaurant, Alois Pöltl, Obmann IG-Bauern, Margaretha Reichsthaler, Obfrau GenussRegionen Österreich, LAbg. Hubert Lang,
  2. Reihe: Pfarrer Roger Ibounigg, Obmann NUP Verein Franz Grabenhofer, Kammerobmann Johann Reisinger, VizeBGM Josef Pfeifer, Bezirkshauptmann Mag. Max Wiesenhofer, GF TV NUP Pöllauer Tal Mag. Christine Schwetz, LR Anton Lang, BGM Johann Schirnhofer, BGM Johann Weiglhofer, NRAbg. Mag. Dr. Klaus Uwe Feichtinger, Vorsitzender TV NUP PT Hans-Jürgen Pailer, Finanzreferent TV NUP PT Robert Buchberger

 

Bilder: Markus Lang, Christine Schwetz

Urlaubsangebote