Naturpark Pöllauer Tal | Schloss 1 | 8225 Pöllau
T: +43 3335 4210
E: info@naturpark-poellauertal.at
W: www.naturpark-poellauertal.at

„DIE SCHLÖSSERSTRASSE“

dreiteilige TV-Dokumentation


Die steirische Produktionsfirma RANFILM (ProduzentInnen: Matthias und Stephanie Ninaus) freut sich mitteilen zu können, dass die Dreharbeiten zur 3-teiligen TV Serie DIE SCHÖSSERSTRASSE - kurz vor dem Abschluss sind.

Die Schlösserstraße ©Christine Schwetz

Anlässlich der letzten Drehtage der Koproduktion von RANFILM & 3sat, ORF Steiermark und ORF Burgenland bekam das Filmteam um Regisseur Alfred Ninaus Besuch: Landesrätin Mag.a Barbara Eibinger-Miedl, CINESTYRIA-Generalsekretär Enrico Jakob und Obmann der Schlösserstraße Konsul Mag. Andreas Bardeau besuchten das Filmset auf dem wunderschönen Schloss der Familie Kottulinsky – Schloss Obermayerhofen in Sebersdorf bei Bad Waltersdorf.

Die aufwendig gedrehte TV Produktion ist ein filmisches Denkmal in drei Teilen zu je 45 Minuten für den Hauptabend auf dem Kultursender 3sat.

Ein fünfköpfiges Team rund um die beiden Regisseure Alfred Ninaus und Fritz Aigner blickte in 30 Drehtagen von Mitte Juli bis Mitte September dabei hinter die Kulissen der imposanten historischen Bauten – von der Burg Güssing im Südburgenland über die Riegersburg im steirischen Vulkanland bis hin zum weststeirischen Schloss Stainz im Herzen des Schilcherlandes und bis in den Norden des Wechsellandes zur Festenburg. Es gab dabei einiges zu entdecken im Leben und Wirken der heutigen Schlossherren.

Im Zuge der Pressekonferenz betonte Regisseur Alfred Ninaus die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den heutigen Burg- und Schlossbesitzern und freut sich bereits auf die TV- Ausstrahlung der ersten beiden Teile am 18. November auf 3sat zur Primetime: „Es erwartet uns eine spannende filmische Zeitreise vom Mittelalter bis ins Heute.“ (Alfred Ninaus) Auch Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl freut sich über den TV- Dreiteiler:

„Ich danke dem Team von RANFILM, dass sie die Schlösserstraße mit dieser dreiteiligen TV-Dokumentation einem Millionenpublikum bekannt machen. Gerade eine Produktion für den deutschsprachigen Raum hat für den steirischen Tourismus einen enormen Werbewert. Als baukulturelle Juwele sind die Burgen und Schlösser entlang der Schlösserstraße Botschafter unserer schönen Steiermark, die gemeinsam mit einer hervorragenden Kulinarik Anziehungspunkte für Gäste aus dem In- und Ausland sind.“

Die Schlösserstraße ©Christine Schwetz

Auch das junge Produzentenduo Stephanie und Matthias Ninaus freuen sich über das mediale Interesse: „Wir freuen uns, dass es gelungen ist dieses Großprojekt zu realisieren und es nun einem internationalen Publikum zur besten Sendezeit gezeigt werden kann.“

Im Südosten Österreichs befindet sich eine der Burgen- und Schlösserreichsten Gegenden Europas. Zum Schutz des Landes und zur Sicherung der Verkehrswege errichtet, wurden die südsteirischen und südburgenländischen Burgen bis ins 17. Jahrhundert in ihrer Wehrhaftigkeit ausgebaut.

Die Schlösserstraße verbindet all diese Bauwerke, die mannigfaltige Geschichten erzählen – von großen Epochen der Vergangenheit, von der Verbindung zwischen Tradition und Moderne, von der einzigartigen Kultur der Landstriche, über denen sie thronen.

Drehbuchautor und Co- Regisseur Fritz Aigner: „Die Schlösser und Burgen sind wahrlich charakterstark und unverrückbar. Und das trifft auch auf die Menschen zu, die sie beleben.“

Kurzsynopsis

Im Südosten Österreichs befindet sich eine der Burgen- und Schlösserreichsten Gegenden Europas. Zum Schutz des Landes und zur Sicherung der Verkehrswege errichtet, wurden die südsteirischen und südburgenländischen Burgen bis ins 17. Jahrhundert in ihrer Wehrhaftigkeit ausgebaut.

Die Schlösserstraße verbindet all diese Bauwerke, die mannigfaltige Geschichten erzählen – von großen Epochen der Vergangenheit, von der Verbindung zwischen Tradition und Moderne, von der einzigartigen Kultur der Landstriche, über denen sie thronen. Auf einer Fahrtstrecke von über 200 Kilometern kann man diesen Geschichten nachspüren. Der Verein „Schlösserstraße“ hat sich zum Ziel gesetzt, die gewachsene historische Bedeutung der Bauten ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, und sie vor allem auch für die regionale Zukunftsentwicklung touristisch wirksam in Szene zu setzen. Ziel ist es, die Aufnahme der Schlösserstraße ins UNSECO-Weltkulturerbe zu erreichen.

Die ersten beiden Teile der „Schlösserstraße“ werden bereits im November auf 3sat ausgestrahlt und zwar im Hauptabendprogramm, der dritte Teil folgt im Jänner/Februar.

Urlaubsangebote