Naturpark Pöllauer Tal | Schloss 1 | 8225 Pöllau
T: +43 3335 4210
E: info@naturpark-poellauertal.at
W: www.naturpark-poellauertal.at

Naturpark Pöllauer Tal „barrierefrei“ erleben

NEU: Wanderweg in Pöllau "barrierefrei"


Nicht alle Menschen haben die Möglichkeit, „unbegrenzt“ die Schönheiten der Natur in unserem Naturpark Pöllauer Tal zu genießen, die Ruhe und Abgeschiedenheit als Ausgleich zum hektischen Alltag zu nutzen. Für einen Spaziergang mit einem Kinderwagen sind viele Wanderwege in unserem Naturpark nicht geeignet. Aber auch Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ist es oft nicht möglich, die Schönheiten unsere Natur zu genießen.

Hinterbrühl; ©Helmut Schweighofer

Zu steile, zu schmale und steinige Wege, Wurzeln und andere natürliche unüberwindbare Gegebenheiten können schon eine Barriere darstellen. Oft reicht schon eine einzige Stufe aus.

Aus diesem Grund wurde eine bestehende Strecke ausgewählt, um sie für Menschen mit Handicap zugänglich zu machen. Der naturkundliche Erlebniswert sollte ebenfalls gegeben sein.

Der Naherholungsbereich Schlosspark, Aupark und Hinterbrühl waren hierfür optimal geeignet. Der Naherholungsbereich schließt nicht nur unmittelbar an das Zentrum von Pöllau an, sondern weist mehrere Infrastruktureinrichtungen wie bestehende Wege, Spielplätze, Naturlehrpfad, Teichanlagen, Gastronomie uvm auf.

Aupark, © Helmut Schweighofer

Die Strecke, die sich für eine „Barrierefreie Wanderung“ eignet, gliedert sich in 2 Abschnitten.
Abschnitt I (bestehend): Ausgangspunkt Schlosspark Pöllau, Seniorenwohnheim und Lebenshilfe in unmittelbarer Nähe, vorbei am Schloss, entlang der Wegerergasse in den Aupark, mit Auteich und Freibad bis zur Badgasse
(Länge ca. 1,20 km).

Abschnitt Il: Badgasse, Ortenhofenstraße, Ritterweg, Ritter Teich entlang des Werksbaches bis Höhe Saifensteg und dann zurück entlang der Pöllauer Saifen in die Ortenhofenstraße. (Länge ca. 1,40 km )

Die bestehende Weganlage wurden adaptiert, darauf befindliche Stufen und andere natürliche Hindernisse baulich beseitigt. Danach wurde Trag- und Deckschicht für Wege aus natürlichem Material (Kies, Schotter…) hergestellt.

Des Weiteren wurde in den letzten Jahren die gesamte Bachverbauung im Hinblick auf die Errichtung eines barrierefreien Wegs, vom ehemaligen Ritter Teich entlang des Werksbaches bis im Bereich Saifensteg, saniert.

Barrierefreier Wanderweg: Abschitt 1 und 2

Urlaubsangebote