Naturpark Pöllauer Tal | Schloss 1 | 8225 Pöllau
T: +43 3335 4210
E: info@naturpark-poellauertal.at
W: www.naturpark-poellauertal.at

„Der verlorene Kerzenständer“

Rätselspiel der Wichtel Pfadfindergruppe Fürstenfeld


Wo ist der vor 5 Jahren gestohlene Kerzenständer aus dem Schloss Pöllau hin verschwunden?

Rätselspiel, © Wichtel Pfadfindergruppe Fürstenfeld

Dieser Frage stellten sich 34 Wichtel und Wölflinge der Pfadfindergruppe Fürstenfeld bei ihrem Sommerlager in Pöllau. Untergebracht in den Jurten des JUFA´s haben sie gemeinsam bei einer Kirchen– und Marktführung die Marktgemeinde Pöllau erkundet und vieles darüber erfahren. Ganz besonders spannend war für alle die Begehung der Kirche mit interessanten Geschichten über geheimnisvolle Botschaften des Malers, die man noch heute in den Bildern finden kann. Angeknüpft an die Führung haben die Kinder bei einem Rätselspiel durch den Ort ihr neues Wissen zeigen können. Ein besonderes Highlight für alle war der Besuch im Freibad und in der Konditorei Ebner, wo die Kinder auch selbst Herzen gestalten durften. Auf der Suche nach dem Kerzenständer haben die Wichtel – und Wölflinge die ganze Woche über unterschiedliche Sehenswürdigkeiten der Marktgemeinde genauer untersucht und viele Hinweise entschlüsselt. So konnten sie bei einem Nachtspazierung im Schlosspark einen Minikerzenständer finden. Dieser führte zu neuen Hinweisen und am Ende wurde der lange gesuchte Kerzenständer im Auteich gefunden.

Rätselspiel, © Wichtel Pfadfindergruppe Fürstenfeld

Danke für die schöne und erlebnisreiche Woche mit vielen Geschichten in Pöllau! Es war für uns alle ein spannendes Abenteuer!

 

Zwei der Kinder erzählen über ihren Aufenthalt:

Felix, 10 Jahre:

Ich war in der ersten Ferienwoche in Pöllau. Wir waren auf Pfadfinderlager dort. 34 Wichtel und Wölflinge waren wir. Das sind bei den Pfadfindern die Mädchen und Buben zwischen 6 und 10 Jahren. Pöllau hat mir sehr, sehr, sehr gut gefallen.

Wir haben etwas Ähnliches wie ein Stadtspiel gemacht, nur halt in einem Dorf.  In der Nähe vom Hauptplatz haben wir Lebkuchen verzieren dürfen. Im Freibad waren wir schwimmen.

Am besten gefallen hat mir das Schwimmbad und das Stadtspiel.

 

Sarah, 9 Jahre:

Wir waren auf Pfadfinderlager in Pöllau. Wir sind durch die Stadt spaziert, haben einen Kirchenrundgang gemacht und sind sogar auf den Kirchturm gegangen. Dann waren wir im Freibad und geschlafen haben wir im JUFA in einer Jurte. An einem Tag waren wir sogar bei der Konditorei Ebner Lebkuchen verzieren und haben Lebkuchen gekostet. Die waren lecker! So wie Lebkuchen halt schmecken! Dann waren wir noch im Schlosspark.

Am Ende unserer Woche haben wir einen Kerzenständer aus dem 15. Jahrhundert wiedergefunden. Der wurde 1482 vom Hans von Neuberg nach Pöllau gebracht. Er hat ihn seinem Schwager geschenkt. Seither ist er in Pöllau. Er wird nur zweimal im Jahr angezündet, zu Weihnachten und zu Ostern. Aber 2013 wurde er gestohlen. Wir haben ihn die ganze Woche gesucht und dann im Auteich gefunden.

Am besten hat mir eigentlich alles gefallen. Wenn man in Pöllau ist, sollte man sich unbedingt das Freibad anschauen. Und die Kirche. Dort gibt es ein besonderes Bild mit einem bewegten Kreuz in der Sakristei. Dafür muss man in die Sakristei reingehen, aber man kann ja eine Kirchenführung buchen. Auch etwas Spannendes in der Kirche ist, dass dort Geld versteckt ist. Schilling.

Es gibt noch etwas ganz Cooles in Pöllau. Das sind die Jurten im JUFA. Da sollte man unbedingt dort schlafen.

 

 

Vielen, vielen Dank für die tolle Unterstützung! Wir hatten eine wunderschöne Woche in Pöllau, die für alle zu einem richtigen Abenteuer wurde. Das Service und das Entgegenkommen, dass wir bei Ihnen im Tourismusverband,  im JUFA und auch bei den anderen Betrieben erlebt haben, war wirklich ein ganz Besonderes und hat uns viel unterstützt! Danke!

 

Urlaubsangebote

14. bis 27. Oktober 2019